09.Schloss Bernburg, barocke Mauer

Barocke Mauer des Schlosses Bernburg nach der Sanierung

Barocke Mauer des Schlosses Bernburg vor der Sanierung

Barocke Mauer des Schlosses Bernburg während der Sanierung


Objekt:

Schloss Bernburg, Sanierung barocke Mauer mit aufwändig gestalteter Bekrönung

Baubeschreibung:

Als askanische Rund- und Fliehburg mit Wall und Graben wurde das Schloss in einer Schenkungsurkunde Kaiser OTTO I. vom 29. Juni 961 als "Brandanburg" erstmals erwähnt. Im 16. Jahrhundert erfolgte der Umbau zu einem prächtigen Renaissanceschloss und diente von 1603-1863 den Fürsten und späteren Herzögen von Anhalt Bernburg als Residenz- und Wohnschloss.

Planungsbüro bzw. Auftraggeber:

Ingenieurbüro Kowalski & Irmisch
K.-Liebknecht-Str. 26
06114 Halle/Saale
Ansprechpartner: Herr Kowalski
Telefon: 03 45 / 52 20 236

Auftragsumfang:

58.000 Euro

Leistungen:

  • Entfernen stark geschädigter und versalzener Putze
  • Mauerwerksreinigung, Austausch und Ergänzung von z.T. erheblich geschädigtem Mauerwerk
  • vollständiger Neuverputz als Handputz, Baustellenrezeptur bzw. Sanierputz
  • lasierender Anstrich der steinmetzmäßig sanierten Bekrönung mit Kalkkaseinfarbe, Baustellenrezeptur